Marketingplan und Vertriebsplan für Existenzgründer

Der Marketingplan und Vertriebsplan

Für jeden Existenzgründer oder jeden Startup sind zu Beginn der unternehmerischen Tätigkeit zahlreiche Faktoren für den grundlegenden Erfolg der Tätigkeit unerlässlich, zu denen auch ein sogenannter Marketingplan und Vertriebsplan gezählt werden. Diese beiden Faktoren sollten von dem Startup nicht unterschätzt werden, da sie auch für die Anfangsfinanzierung mittels Investoren oder Banken erheblich von Bedeutung sind. Nur mit diesen beiden Plänen kann ein Unternehmen im Vorwege Geldgeber davon überzeugen, dass die unternehmerische Tätigkeit auch langfristig die gewünschten Früchte des Erfolges mit sich bringen wird. Um einen Marketingplan bzw. Vertriebplan zu erstellen gibt es jedoch einige weitergehende Aspekte, die Beachtung finden wollen.
Hier weiterlesen

Korrekte Rechnungsstellung – Das sollten Sie beachten

So schreiben Sie korrekte Rechnungen

Für große Unternehmen mit vielen eingehenden Aufträgen ist auch die anschließende Fakturierung längst zur Routine geworden. Schreiben Start-ups ihre ersten Rechnungendie Rechnungen sind zum bezahlen da. herrscht hingegen oft noch Unsicherheit. Das ist auch gut so, denn wer das Thema „korrekte Rechnungen“ auf die leichte Schulter nimmt, hat schnell das Nachsehen, denn im Zweifelsfall erhält er das Geld für seine geleistete Arbeit nicht. Gleichzeitig verweigert das Finanzamt den Vorsteuerabzug, wenn das eigene Unternehmen erhaltene Rechnungendie Rechnungen sind zum bezahlen da. zum Beispiel von Lieferanten einreicht, die unvollständig oder fehlerhaft sind. Verinnerlichen Jungunternehmer jedoch einige Regelungen, sollten sie nicht an dieser Aufgabe scheitern.
Hier weiterlesen

Mit einer Mantelgesellschaft schnell und kostengünstig zur eigenen GmbH oder AG

Vorteile des Erwerbs einer Mantelgesellschaft

Für die Aufnahme der Geschäftstätigkeit von Gesellschaften müssen Gründer häufig lange Gründungsphasen hinnehmen. Zugleich wird für die Gründung einer Gesellschaft nicht selten viel Geld benötigt. Durch den Erwerb einer Mantelgesellschaft können diese Erschwernisse wegfallen oder zumindest erleichtert werden. Die Neugründung wird übersprungen und der Unternehmer kann sich ohne große Umwege auf das Kerngeschäft konzentrieren.
Hier weiterlesen

Steuererklärung für Unternehmen – Die Abgabefristen

Steuererklärung für Unternehmen - Die Abgabefristen

Die Steuererklärung ist für Unternehmen Pflicht, doch gerade bei jungen Startups herrscht im Bereich Steuerrecht zumeist Unklarheit über die rechtlichen Gegebenheiten. Der Gang zu einem Steuerberater ist zwar auf jeden Fall empfehlenswert, doch stets auch immer mit Kosten verbunden. Diese Kosten können vermieden werden, wenn der Startup die rechtlichen Verpflichtungen zur Kenntnis nimmt. Zum Einen ist muss zunächst gesagt werden, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Steuerpflicht aus der Steuererklärung immer davon abhängig gemacht werden muss, ob das Unternehmen seinen Sitz in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz anhängig hat und zum Anderen sind diese rechtlichen Gegebenheiten öffentlich einsehbar.
Hier weiterlesen

Worauf beim Kaffeekauf achten?

Fair trade Kaffee

Kaffeekenner legen einen besonders hohen Wert auf einen möglichst großen Anteil hochwertiger Arabica-Bohnen in ihrem Kaffee. Diese Bohnen sind etwas kleiner als Robusta-Bohnen und weisen einen geringeren Koffein- und Säuregehalt auf. Das macht den Kaffee magenschonender und verträglicher. Im Geschmack sind sie vollmundiger und aromatischer als Robusta-Bohnen. Aufgrund des anspruchsvollen und langwierigen Anbaus von Arabica, sind die Preise meist relativ hoch.
Hier weiterlesen

Senioren mit eigenem Business – Selbständig im Ruhestand

Senior mit Handy

Immer wieder hört man davon, dass Menschen, die eigentlich schon längst in Rente sind, im sogenannten Ruhestand, mit der Arbeit auf einmal wieder anfangen. Und dies auch nach dem Motto „je oller, desto doller“, auf selbstständiger Basis mit einem eigenen Business. Oft versteht das Umfeld und die Familie die Welt nicht mehr, man könnte sich doch so schon zur Ruhe setzen und aufhören sich „abzurackern“. Doch viele Rentner wollen genau das nicht, viele Rentner wollen es noch einmal wissen und sich selbst beweisen, dass sie ein eigenes Business aufbauen können.
Hier weiterlesen

Neues Geschäftsjahr – neue Herausforderungen und Chancen

Für die meisten Unternehmen wurde das Geschäftsjahr 2015 am 31.12. abgeschlossen. Die ersten Wochen des neuen Jahres werden erfahrungsgemäß zur Neuorientierung und Zielsetzung genutzt, die die Richtlinie für die kommenden Monate darstellen. Der professionelle Rat eines kompetenten Unternehmensberaters kann an dieser Stelle enorme Effekte erzielen.
Hier weiterlesen

Tauchsäge kaufen – Darauf sollte man achten

Achten Sie beim Tauchsäge kaufen auf folgende Punkte.

Wer mit dem Gedanken spielt sich eine Tauchsäge zu kaufen, sollte auf alle Fälle diesen Artikel lesen. Denn man kann bei der Produktauswahl so Einiges falsch machen und so einen saftigen Fehlkauf tätigten. Und ganz ehrlich wer möchte das schon? Nichts ist nämlich ärgerlicher, als wenn die Tauchkreissäge nicht für den späteren Einsatz geeignet ist. Glücklicherweise muss man beim Kauf einer solchen Säge aber nur auf ein paar grundlegende Dinge achten. Welche das sind, erfährst du in diesen Beitrag.
Hier weiterlesen

Die neue Hoffnung im Business-Handy Bereich – das Blackberry Priv

Blackberry Priv

Blackberrys galten lange Zeit als die Business-Handys schlechthin, allerdings kam dann das iPhone und der Trend zu den Touchscreen-Geräten. Seit dem ist es eher ruhig geworden um Blackberry und das Unternehmen macht in erster Linie mit Schlagzeilen über finanzielle Verluste und Entlassungen von sich reden. Blackberry hat es bisher nicht geschafft, zwischen den Apple Geräten und Android-Handys einen festes Platz zu erobern, was wohl auch daran lag und liegt, das BlackberryOS einfach zu wenig genutzt wird und es zu wenig Apps für dieses System gibt.
Hier weiterlesen