Immobilienpreise 2015 – wie geht es in deutschen Städten weiter?

Immobilienpreise 2015 – wie geht es in deutschen Städten weiter?

Das Jahre 2014 war aus Sicht vieler Immobilienmakler ein erfolgreiches. Zahlreiche Angebote wurden auf dem Markt platziert und vor allem über die großen bekannten Internetportale gingen Investoren und Privatpersonen auf die Suche nach attraktiven Häusern, Wohnungen und Gebäuden. Immobilien sind gerade in Zeichen von Finanzkrisen ein sicherer Hafen und so mancher setzt in seinem Investment nicht auf Aktien und Tagesgeld, sondern auf das sprichwörtliche „Betongold“. Die Immobilienpreise in vielen großen Städten wie Berlin, München oder Hamburg liegen in guten Lagen nach wie vor auf einem Rekordhoch. Auch im Rheinland in den Metropolen Köln und Düsseldorf sind die Preise für Eigentum, aber auch die Mieten deutlich angestiegen. Ein deutlicher Beweis für das heiß gelaufene Preisniveau ist die geplante Einführung einer Mietpreisbremse (Informationen zur Mietpreisbremse). Diese wird wahrscheinlich mit einer Änderung der Bezahlweise für Makler eingeführt.
Hier weiterlesen

Der Schweizer Immobilienmarkt entspannt sich weiter

Der Schweizer Immobilienmarkt entspannt sich weiter

Zu Beginn des Jahres 2014 wurde in der Schweiz ein Hypothekenvergleich durchgeführt, der Schlimmes erahnen ließ. Die Hypothekarzinsen deuteten auf eine Immobilienblase hin, die vor allem die Regionen Genf, Zürich, Locarno etc. bedrohte. Betrachtet man sich nunmehr den Zinsvergleich in der Schweiz, so kann glücklicherweise gesagt werden, dass sich die Befürchtungen nicht bewahrheitet haben.
Hier weiterlesen