Sei dein eigener Boss

boss-sein

Möchte nicht jeder sein eigener Boss sein? Wenn sie diesen Wunsch verwirklichen möchten, sollten sie sich wirklich sicher sein und sich darüber bewusst sein, was alles zur Gründung eines eigenen Unternehmens dazugehört.

Gerade am Anfang müssen sie sich mit einer Menge Stress, langen Arbeitszeiten, und finanzieller Ungewissheit abfinden. Deshalb sollten sie sich diesen Schritt gut überlegt haben. Und die Eigenschaften einer Führungskraft besitzen. Als Chef ihrer eigenen Firma benötigen sie eine Menge Mut, Ausdauer, Leidenschaft, Risikobereitschaft, Kreativität, Durchsetzungsvermögen und Ausdauer.

Die Grundlage jedes Unternehmens bildet die Geschäftsidee. Sie können bestehende Produkte oder Dienstleistungen verbessern, Ideen kopieren oder aus mehreren Ideen etwas ganz Neues machen. Suchen sie nach Marktlücken und Kundenbedürfnisse. Erstellen sie einen Businessplan, in dem sie die persönlichen Voraussetzungen, die Geschäftsidee, den Markt & Wettbewerb, den Finanzplan, die Marketingstrategie, die Rechtsform und die Organisation des Unternehmens detailliert auflisten.

Analysieren und recherchieren sie den Markt und die Wettbewerber genauestens. Finden sie heraus wer ihre Mitbewerber und die stärksten Konkurrenten sind und wer den Markt dominiert. Die Marktanalyse beinhaltet die Relevanz, das Potenzial, die Trends und die Größe des Markts. Analysieren sie ihre Zielgruppe und erkennen sie deren Gewohnheiten, Kaufkraft und Einstellung.

Führen sie in ihrem Finanzplan den Kapitalbedarf, die Finanzierung, den Liquiditätsplan und die Ertragsvorschau detailliert auf. Sie können ihr Unternehmen entweder durch Eigenfinanzierung starten und sich von Freunden und Familie helfen lassen. Oder sie gewinnen bei der Beteiligungsfinanzierung den Kapitalgeber als Gesellschafter oder Miteigentümer für ihr Unternehmen. Informieren sie sich ebenfalls über Bankkredite und staatliche Förderprogramme. Beim Crowdfunding wird ihre Idee von einer Vielzahl von Menschen unterstützt, die nichts finanzielles, sondern nur einen Blick hinter die Kulissen oder eine öffentliche persönliche Danksagung bekommen.

Finden sie die passende Unternehmensform und geben sie ihrem Unternehmen einen Namen. Als nächstes geht es als zum Gewerbeamt und der Industrie- und Handelskammer. Anschließend kommt der Eintrag ins Handelsregister und die Anmeldung beim Finanzamt, wo ihr Unternehmen eine Steuernummer erhält. Als nächstes müssen sie sich mit der Berufsgenossenschaft (Unfallversicherung), der Bundesagentur für Arbeit (Betriebsnummer) und den Sozialversicherungen (Renten-, Unfall-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung) auseinandersetzen. Wenn möglich, schützen sie ihr Produkt oder ihr Firmenlogo beim Patentamt.

Wenn TV-, Radio- und Print-Werbung anfangs aus finanziellen Gründen noch nicht möglich sind, gibt es auch Wege für den kleinen Geldbeutel. Legen sie sich Social Media Accounts (Twitter, Facebook, Instagram, Snapchat, …) zu, verschicken sie Newsletter oder veröffentlichen Blogs. Gestalten sie ihre Webseite nach SEO-Richtlinien (Suchmaschinenoptimierung), sodass ihre Kunden sie möglichst schnell bei Google finden.

Sei dein eigener Boss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.