Die Unternehmenswebsite als Visitenkarte im Netz

webdesign-seo

In Zeiten des e-Commerce wird vom jedem Kunden eine ständige Verfügbarkeit des entsprechenden Waren- und Dienstleistungsangebots erwartet, worauf natürlich jeder Startup entsprechend reagieren muss. Mittels der eigenen Website, die gewissermaßen als eine Art Visitenkarte des Unternehmens im Internet verstanden werden kann, ist der Startup auch in der Lage das Bedürfnis der Kunden gewinnsteigernd zu befriedigen. Dies allerdings nur dann, wenn die Homepage gewisse Grundvoraussetzungen und Kriterien erfüllt. Selbstverständlich kann der Existenzgründer auch eine renommierte Internetagentur mit der Erstellung der Website beauftragen, jedoch ist dieser Schritt äußerst kostenintensiv, sodass viele Unternehmer zunächst erst einmal den eigenen Schritt in Richtung Onlinepräsenz unternehmen.

Was ist bei einer Website zu beachten?

Als oberster Grundsatz für die Erstellung der eigenen Website gilt: Optik und Bedienbarkeit ist Trumpf. Daher sollte der Unternehmer auf das sogenannte responsive Design achten, dass es dem Besucher der Website ermöglicht, das gesamte Waren- und Dienstleistungsangebot mit wenigen Klicks mühelos zu erreichen. Eine fehlerfreie Rechtsschreibung sowie die Verwendung von Bildern zur Auflockerung versteht sich fast schon von selbst und sollte entsprechend beherzigt werden. Grundsätzlich sollte die Internetpräsenz dem Besucher einen sehr guten ersten Eindruck vom Unternehmen vermitteln. Das gesunde Maß zwischen Seriosität und Lockerheit ist in diesem Fall absoluter Trumpf!

Die beste Website ist nur wenig sinnvoll, wenn der Nutzer sie nicht finden kann. Aus diesem Grund sollte der Startup bei der Erstellung der Internetpräsenz auf eine gute Sichtbarkeit in Verbindung mit Suchmaschinen achten, die sich mittels einer SEO Agentur und dem richtigen Verhältnis zwischen relevantem Content und ansprechenden Bildern sehr gut erarbeiten lässt. Als absolutes Tabu gilt in der Geschäftswelt jedoch für jeden Startup das Vermischen von privaten und geschäftlichen Inhalten. Selbstverständlich sollte der Nutzer zwar auch einen Eindruck von der Person hinter dem Unternehmen erhalten, jedoch sollte sich diese Darstellung in einem überschaubaren Rahmen halten und nur die relevantesten Fakten beinhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.