SNB hebt Mindestkurs für Euro auf

Es ist ein regelrechte Knall, den die Schweizer Nationalbank ohne Vorabankündigung tätigte. Obgleich sich die Schweizer in den vergangenen Wochen durchaus kritisch gegenüber der Euro-Entwicklung geäußert haben, so überraschte die Aufhebung des Mindestkurses für den Euro sogar Experten. Der Zins wurde auf -0,75 Prozent gesenkt sodass es an den schweizer Geldautomaten derzeitig keine Euros mehr gibt. Diese Maßnahme hat für eine anhaltende Nervosität der Märkte gesorgt sodass der Euro wiedermals gegenüber dem Dollar abfiel.

Radikale Maßnahme

Der Mindestkurs des Euro gegenüber 1,20 Franken führte lediglich zu einer extremen Überbewertung der schweizer Währung, weswegen die Finanzmärkte extrem verunsichert gewesen sind. Diese Begründung der SNB erscheint unter diesem Gesichtspunkt nachvollziehbar zumal der Franken dennoch in einer guten Bewertung verbleibt. Direkt nach Bekanntwerden der Maßnahme sank der Euro Chart zeitweilig um 28 Prozent und war 0,86 Franken wert. Im Vergleich zum Dollar konnte der Euro einen Wert von 1,1735 Dollar verzeichnen. Dies ist der stärkste Fall seit dem Jahr 2003.
Letztlich hatte die SNB den Euro durch einen massiven Ankauf von Euro auf den Devisenmärkten stark geschwächt. Durch die Aufhebung des Mindestkurses ist diese Nachfrage jetzt jedoch weggefallen sodass die SNB dem anhaltenden Druck der internationalen Finanzmärkte nachgibt. Der schwache Euro hatte es der Nationalbank zunehmend erschwert den Handelskurs der eigenen Währung künstlich tief zu halten. Obgleich Experten bereits mit einer Maßnahme der SNB gerechnet hatten so überrascht die Aufhebung des Mindestkurses dennoch in seiner Radikalität.

3 Gedanken zu „SNB hebt Mindestkurs für Euro auf

  1. Für Schweizer Firmen, die hauptsächlich exportieren, wird dieser Kurs eine sehr grosse Herausforderung werden! Ebenfalls wird es den Schweizer Tourismus hart treffen, denn ein Aufenthalt in der Schweiz wird für ausländische Gäste jetzt noch teurer. Die Frage wird sein, ob sich der Euro wieder etwas erholt, oder er nochmals sinken wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.