Mit einem guten Onlineanbieter die Buchhaltung vereinfachen

Für viele Freiberufler und Selbständige ist die Buchhaltung ein rotes Tuch. Andere wiederum machen es eigentlich ganz gerne, aber oft wird sehr viel Zeit aufgewendet, die der Selbständigerwerbende anderweitig besser einsetzen könnte. Dank Online Buchhaltungsprogrammen kann eben jene Zeit jetzt auch wirklich für das Kerngeschäft verwendet werden.

Buchhaltung zu mühselig und zeitaufwendig?

Die Buchhaltung gehört wohl für jeden Startup oder Freiberufler zu einem der mühseligsten Bereiche schlechthin, da sie sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Neben der Angebotserstellung muss naturgemäss nach einem erledigten Auftrag auch eine Rechnung gefertigt werden, damit der Kunde das Geld transferieren kann und dieses Geld letztlich auch als Umsatz in dem Unternehmen ankommt.

Grosse Unternehmen beschäftigen hierfür eigens Angestellte oder eigene Abteilungen, doch kann ein Startup oder Freiberufler sich diesen Komfort gerade in der Anfangsphase des Unternehmens nicht erlauben. Glücklicherweise jedoch gibt es die Internetpräsenz des Anbieters sevDesk, welcher sich auf die Unternehmensbuchhaltung spezialisiert hat und sowohl Startups als auch Freiberuflern den Komfort mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis anbietet.

Kein Programm erforderlich

Die Funktionsweise von sevDesk kann sehr gut mit einem Onlinehelfer verglichen werden. Der Freiberufler oder Startup braucht kein eigenes Programm zu erwerben und auf dem Rechner zu installieren, um die Buchhaltung am Computer zu erledigen. Ein grosser Vorteil bietet die Flexibilität, welche sevDesk seinen Kunden ermöglicht. Für jedes Unternehmen und jeden Buchhaltungsbedarf gibt es den richtigen Leistungsumfang, sodass der Startup bzw. Freiberufler aus drei verschiedenen Paketen mit insgesamt drei verschiedenen monatlichen Preisen wählen kann.

Soll bei der Buchhaltung einfach nur eine Onlineunterstützung erfolgen, so kann das einfache Paket „Rechnung“ bereits für 7,50 Euro monatlich erworben werden während hingegen das Paket „Buchhaltung“ für 15,00 Euro monatlich verfügbar ist. Das Paket „Warenwirtschaft“ steht mit monatlich 43,00 Euro zubuche und bietet ein „Rundum-sorglos“ Gesamtpaket mit allen verfügbaren Leistungen.

Bei Angeboten und Rechnungen können neue Startups oder Freiberufler sehr viele Fehler machen, welche letztlich zu Umsatzeinbußen führen können. So ist es wichtig, dass gewisse Daten sowohl im Angebot als auch in der Rechnung enthalten sind

  • vollständiger Unternehmensname nebst Adresse
  • Name und Adresse des Adressaten
  • Steuernummer bzw. Umsatzsteuer-ID
  • Hinweis auf Steuerbefreiung
  • Waren- bzw. Dienstleistungsumfang
  • Preis
  • Boni, Skonto oder Rabatte

Dies sind nur einige Beispiele dafür, was alles in einem Angebot oder in einer Rechnung berücksichtigt werden muss. Ein entsprechendes Angebot oder eine Rechnung manuell per Hand oder am Computer zu fertigen ist dabei für einen unerfahrenen Startup oder Freiberufler anstrengend, doch auch hier bietet sevDesk seine Onlinehilfe für Kunden an. Direkt nach der Registrierung kann die Internetpräsenz erst einmal kostenlos für 14 Tage getestet werden, damit ein Einblick in den Leistungsumfang des Onlineanbieters für die Buchhaltung gewonnen werden kann.

Für ein Unternehmen ist es enorm wichtig, dass dem Kunden der Eindruck von Professionalität vermittelt wird. Diese Professionalität beginnt bereits bei der Erstellung eines Angebots und endet mit dem Erstellen der Rechnung. Fehler oder Ungenauigkeiten führen dazu, dass der Kunde das Vertrauen in die Seriosität des Unternehmens verliert und sich letztlich einen anderen Anbieter für die Waren oder Dienstleistungen sucht. Dies kann kein Unternehmen auf lange Sicht durchhalten, sodass sevDesk einen wertvollen Dienst darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.